Amazon

Bericht: Amazon arbeitet an Echo mit Wand-Display

Amazon will morgen neuen Produkte vorstellen. Einem Bericht zufolge könnte eines davon ein Echo mit 15 Zoll großem Wand-Display ein.

Der Amazon Echo Show 10 der 3. Generation Der Amazon Echo Show 10 der 3. Generation
Bild: Amazon
Amazon will in Kürze neue Produkte in einem Event enthüllen. Eines davon könnte ein Echo mit einem Bild­schirm sein, der sich an der Wand montieren lässt. Das soll unter anderem Nutzer anspre­chen, die sich in der Küche auf dem Display Rezepte und Koch­videos anzeigen lassen möchten. Die Markt­ein­füh­rung könnte schon bald erfolgen, wie die Nach­rich­ten­agentur Bloom­berg berichtet.

Der Display-Echo soll den Start­schuss für mehr smarte Geräte mit Anzeigen sein. Es soll sich heraus­gestellt haben, dass Nutzer mehr mit Geräten inter­agieren, die ein Display besitzen. Weiterhin soll Amazon an einem Heim­roboter, neuen Sound­bars und Inte­gra­tionen der Sprach­assis­tentin Alexa in Autos arbeiten.

Echo mit Wand-Display

Der Amazon Echo Show 10 der 3. Generation Der Amazon Echo Show 10 der 3. Generation
Bild: Amazon
Amazon könnte bald einen Echo-Laut­spre­cher mit 15-Zoll-Display präsen­tieren, Code­name: Hoya. Entweder soll sich das Alexa-gesteu­erte smarte Gerät an der Wand montieren oder auf einem Tisch­ständer plat­zieren lassen. Die Bedie­nung erfolgt wie gewohnt per Sprach­befehl, sodass Nutzer beispiels­weise während des Kochens mit oft schmut­zigen Händen nicht auf das Display touchen müssen. So können sich Nutzer unter anderem Koch­videos oder Rezepte anschauen.

Das Gerät soll weiterhin als Bedien­zen­trale für andere smarte Haus­halts­geräte wie Lampen oder Schlösser dienen oder auch um den Status von Post­sen­dungen zu verfolgen. Widgets für Wetter, Timer oder Termine sind obli­gato­risch.

Dem Bericht zufolge arbeitet Amazon seit mehreren Jahren an einem Heim­roboter mit dem Code­namen "Vesta". Wie das Gerät aber in der Markt­reife aussehen soll, steht noch in den Sternen. Der Konzern soll Proto­typen mit Display, die dem Nutzer per Kamera folgen, schon getestet haben. Das kann man sich so wie den Echo Show mit dreh­barem Display vorstellen. Details sehen Sie im nach­fol­genden Video:

Eine Möglich­keit ist, dass Amazon einen neuen Roboter in kleinen Stück­zahlen für einen recht hohen Preis auf den Markt bringt.

Soundbar und Auto-Inte­gra­tion

Eine Amazon-Soundbar mit dem Code­namen "Harmony" soll eine Front­kamera besitzen, mit der unter anderem Video­anrufe über den Fern­seher möglich sind. Weiterhin soll die Echo-Auto-Tech­nologie ein Upgrade bekommen. Die Tech­nologie mit dem Code­namen "Marion" soll durch eine Kopp­lung des Smart­phones via Blue­tooth den Zugriff auf Alexa über die Laut­spre­cher des Autos ermög­lichen. Mögli­cher­weise wird auch das induk­tive Laden des Smart­phones unter­stützt.

Amazon hatte Anfang des Monats den Fire TV Stick 4K Max vorge­stellt. Im Vergleich mit dem Fire TV Stick 4K soll die neue Strea­ming-Hard­ware um 40 Prozent schneller sein. An Bord ist auch Wi-fi-6-Unter­stüt­zung.

Mehr zum Thema Heimvernetzung