Call by Call

Sparen beim Telefonieren durch Call by Call

Mit Call by Call können Telekom-Kunden beim Tele­fonieren von güns­tigeren Preisen anderer Telefon-Anbieter für Anrufe ins Ausland und in Mobil­funk­netze sowie für Fern­gespräche profi­tieren.
Von Thorsten Neuhetzki / Ralf Trautmann / Susanne Kirchhoff

Sparen beim Telefonieren mit Call by Call Sparen beim Telefonieren mit Call by Call
Bild: vyus.de
Call by Call ist eine der be­kanntesten Arten, mit anderen Telefon­gesell­schaften als der Telekom zu tele­fonieren. Die wört­liche Über­setzung von Call by Call ist "Anruf für Anruf", bezahlt wird dabei nur pro Tele­fonat. Vor jedem Anruf kann sich der Kunde über­legen, welche Spar­vorwahl - oder tech­nisch: Netz­kenn­zahl - er nutzen will. Auf diesem Weg kann er gegen­über den Telekom-Tarifen teil­weise deut­lich Geld sparen. Um Call by Call nutzen zu können, muss aller­dings immer ein Telekom-Telefon­anschluss vorhanden sein.

Minu­ten­preise vari­ieren oft nach Gesprächs­ziel und Uhrzeit

Wer Call by Call nutzt, sollte beachten: Für jedes Gesprächs­ziel und jede Uhrzeit können andere Tarife gelten, die auch oft wech­seln. Welche Spar­vorwahl gerade am güns­tigsten für Ihr Anruf­ziel ist, können Sie über unseren Call-by-Call-Tarif­vergleich abfragen. Bedenken Sie dabei immer, dass ein Anbieter, der am Abend güns­tige Fern­gespräche über Call by Call ermög­licht, nicht auto­matisch auch bei Auslands­gesprächen nied­rige Minuten­preise bieten muss.

So funk­tio­niert Call by Call

Sparen beim Telefonieren mit Call by Call Sparen beim Telefonieren mit Call by Call
Bild: vyus.de
Call-by-Call-Vor­wahlen zu nutzen, ist einfach: Telefon­teilnehmer mit einem Telekom-Anschluss wählen eine so genannte Netz­kennzahl - einen fünf- oder sechs­stelligen Ziffern­code, der normaler­weise mit 010 beginnt - vor der Telefon­nummer des ge­wünschten Gesprächs­part­ners vorweg. Beispiel: Die Ruf­nummer für ein Gespräch in die USA sieht so aus: 010xy-001-555-12345678.

  • 010xy ist die Call-by-Call-Vorwahl
  • 001 die Tele­fon­vor­wahl der USA
  • 555 entspricht der dortigen Orts­netz­vor­wahl
  • 12345678 der Nummer des Teil­neh­mer­anschlusses
Inner­halb Deutsch­lands funk­tioniert Call by Call genauso. Ein Vor­wählen der eigenen Orts­vorwahl bei Orts­gesprächen, also inner­halb des eigenen Vorwahl­gebietes, ist nicht nötig. Auf geson­derten Seiten halten wir weitere Infor­mationen zum Thema Orts­gespräche und Call by Call im Orts­netz bereit.

Call by Call mit Anmel­dung

Eine Anmel­dung ist nur bei wenigen Call-by-Call-Anbie­tern erfor­der­lich. Weitere Infor­mationen hierzu finden Sie unter Call by Call mit Anmel­dung.

Seit August 2012: Tarif­ansage für Call by Call ist Pflicht

Da die Gesprächs­kosten je nach Uhrzeit vari­ieren können, bergen Call-by-Call-Tarife ein Kosten­risiko, das aller­dings durch die im Mai 2012 in Kraft getre­tene TKG-Novelle ab August 2012 massiv entschärft worden ist: Gibt der Anbieter keine Tarif­garantie, weiß der Nutzer nicht, wie lange die Tarife gültig sind. Durch die Geset­zes­ände­rung ist seit August 2012 eine Tarif­ansage Pflicht, mit der der Nutzer auf der sicheren Seite ist. Vor dem Gesprächs muss der Call-by-Call-Anbieter die aktu­ellen Kondi­tionen ansagen und zudem über Tarif­ände­rungen während des Tele­fonats infor­mieren.

Alle Möglich­keiten, günstig oder sogar kostenlos ins Ausland zu tele­fonieren, haben wir in unserer Über­sicht für güns­tige Auslands­tele­fonate zusam­men­gestellt.