Diskussionsforum
Menü

Jeden Cent wert


12.10.2021 20:46 - Gestartet von donrizzi
Das öffentlich-rechtliche System ist jeden Cent wert. Das zeigen eindrucksvoll all diejenigen, die glauben über WhatsApp, Facebook und Springerpresse gut informiert zu sein und ihr Geld lieber zu Amazon und Netflix tragen.
Menü
[1] marsimoto antwortet auf donrizzi
12.10.2021 21:28
Bitte Satire als solche kennzeichnen.

Benutzer donrizzi schrieb:
Das öffentlich-rechtliche System ist jeden Cent wert. Das zeigen eindrucksvoll all diejenigen, die glauben über WhatsApp, Facebook und Springerpresse gut informiert zu sein und ihr Geld
lieber zu Amazon und Netflix tragen.
Menü
[1.1] Larry49 antwortet auf marsimoto
13.10.2021 11:14
Benutzer marsimoto schrieb:
Bitte Satire als solche kennzeichnen.

Was soll denn an dieser Meinung Satire sein.
Ich wußte nicht, daß Marsimoto der Allwissende ist!
Menü
[1.1.1] marsimoto antwortet auf Larry49
13.10.2021 11:41
Zitat "Das öffentlich-rechtliche System ist jeden Cent wert."

Dieser Satz kann nur Satire sein. Ich musste auf jeden Fall herzlich lachen.

Benutzer Larry49 schrieb:
Was soll denn an dieser Meinung Satire sein.
Ich wußte nicht, daß Marsimoto der Allwissende ist!
Menü
[2] foobar99 antwortet auf donrizzi
13.10.2021 11:56
Benutzer donrizzi schrieb:
Das öffentlich-rechtliche System ist jeden Cent wert. Das zeigen eindrucksvoll all diejenigen, die glauben über WhatsApp, Facebook und Springerpresse gut informiert zu sein und ihr Geld lieber zu Amazon und Netflix tragen.

Die Berichterstattung ist eine gute Investition (auch wenn sie nicht jedem gefällt).

Ob das jetzt auch für das Unterhaltungs- und Sportprogramm gilt, sollte man durchaus diskutieren. Es ist mein gutes Recht, mein Geld lieber zu denjenigen zu tragen, die es meiner Meinung nach richtig machen.
Menü
[2.1] marsimoto antwortet auf foobar99
13.10.2021 12:12
Die linke Hetze von Restle bei Monitor ist eine "gute Investition"? Oder die "Sexualerziehung" von funk?

Antisemiten, Israelhasser und Islamistinnen in den Redaktionen von ARD und ZDF?

Polizeibekannte Antifa-Anhänger als freie Mitarbeiter bei der Aktuellen Stunde vom WDR?

Für mich ist das in jedem Falle keine gute Investition.

Benutzer foobar99 schrieb:

Die Berichterstattung ist eine gute Investition (auch wenn sie
nicht jedem gefällt).
Menü
[2.1.1] Larry49 antwortet auf marsimoto
13.10.2021 13:38
Benutzer marsimoto schrieb:
Die linke Hetze von Restle bei Monitor ist eine "gute Investition"? Oder die "Sexualerziehung" von funk?

Selten so einen Unsinn gelesen.
Übrigens gibt es die "Sexualerziehung" auch bei Youtube!
Menü
[2.1.1.1] marsimoto antwortet auf Larry49
13.10.2021 13:43
Was für ein Vergleich ist das denn? YouTube wird nicht aus öffentlichen Geldern finanziert. Und wenn auf YouTube ein vergleichbarer Abfall zu finden ist, macht das die Sache natürlich keinesfalls besser.

Vor Kurzem hat "funk" junge Menschen verächtlich gemacht, die sich nicht von Transsexuellen angezogen fühlen und diese als "super straight" bezeichnet. Sowas finden Sie normal und das ist aus Ihrer Sicht Auftrag eines öffentlich-rechtlichen Jugendangebots?

Benutzer Larry49 schrieb:

Selten so einen Unsinn gelesen.
Übrigens gibt es die "Sexualerziehung" auch bei Youtube!
Menü
[2.1.1.1.1] Larry49 antwortet auf marsimoto
13.10.2021 13:56
Benutzer marsimoto schrieb:
Was für ein Vergleich ist das denn? YouTube wird nicht aus öffentlichen Geldern finanziert. Und wenn auf YouTube ein vergleichbarer Abfall zu finden ist, macht das die Sache natürlich keinesfalls besser.

Irgendwie bezahlen wir doch indirekt alles mit. Auch die ÖR sind mit Angeboten auf Yotube, Facebook und Instagram. Und diese Beiträge müssen auch irgendwie finanziert werden.
Menü
[2.1.1.1.1.1] marsimoto antwortet auf Larry49
13.10.2021 14:00
Der ÖRR hat aus YouTube zu verschwinden. Und noch aus vielen anderen Bereichen.

Benutzer Larry49 schrieb:
Irgendwie bezahlen wir doch indirekt alles mit. Auch die ÖR sind mit Angeboten auf Yotube, Facebook und Instagram. Und
diese Beiträge müssen auch irgendwie finanziert werden.
Menü
[2.1.2] helmut-wk antwortet auf marsimoto
14.10.2021 16:41
Benutzer marsimoto schrieb:
Die linke Hetze von Restle bei Monitor ist eine "gute Investition"? Oder die "Sexualerziehung" von funk?

Also wenn ich mir bei Wikpedia anschaue, was an Äußerungen bei Restle umstritten ist: Das kann man alles anders sehen (tu ich ja auch teilweise), aber "Hetze" ist das nicht. Eher schon ist die Beauptung, Restle würde hetzen, als Hetze einzustufen.

"funk" kenne ich nicht, dazu sag ich besser nix.

Antisemiten, Israelhasser und Islamistinnen in den Redaktionen von ARD und ZDF?

Beispiel?

Polizeibekannte Antifa-Anhänger als freie Mitarbeiter bei der Aktuellen Stunde vom WDR?

Wer denn?

Ist das am Ende genauso dünn wie bei Restle?

Mit Fake News kann man natürlich alles schlecht reden.
Menü
[2.1.2.1] marsimoto antwortet auf helmut-wk
14.10.2021 17:13
Für jemanden, der regelmäßig den Staatsfunk konsumiert, bist Du extrem schlecht über die Fälle von Antisemitismus und Antifanten im ÖRR informiert. Ich sage nur:

- Nemi El-Hassan
- Feyza-Yasmin Ayhan
- Danny Hollek

etc.

Benutzer helmut-wk schrieb:

Antisemiten, Israelhasser und Islamistinnen in den Redaktionen von ARD und ZDF?

Beispiel?

Polizeibekannte Antifa-Anhänger als freie Mitarbeiter bei der Aktuellen Stunde vom WDR?

Wer denn?

Ist das am Ende genauso dünn wie bei Restle?

Mit Fake News kann man natürlich alles schlecht reden.
Menü
[2.1.2.1.1] helmut-wk antwortet auf marsimoto
14.10.2021 19:32
Benutzer marsimoto schrieb:
Für jemanden, der regelmäßig den Staatsfunk konsumiert

Ich konsumiere keinen Staatsfunk. Staatsfunk ist in D verboten, wenn du einen kennst, kannst du ja Anzeige erstatten und vors Bundesverfassungsgericht ziehen. Ist ja seinerzeit passiert, als Adenauer einen Staatsfunk plante, vom BVerfG zurückgepfiffen wurde - das ZDF wurde kein Staatsfunk, sondern öffentlich-rechtlich.

Antifanten im ÖRR informiert. Ich sage nur:

- Nemi El-Hassan

"Nemi El-Hassan hat sich in einem Statement und in einem Interview deutlich zu den Fehlern ihrer Vergangenheit bekannt. Sie hat diese problematisiert, sich von ihnen distanziert, um Entschuldigung gebeten und glaubhaft ihren Wandel dargelegt. Sie setzt sich als Journalistin seit Jahren dezidiert gegen Antisemitismus und Rassismus ein."

- Feyza-Yasmin Ayhan

Aha. Aber muss man die kennen?

- Danny Hollek

Habe da nxi Antifa-mäßiges entdeckt. Und auch keinen Antisemitismus. Eingentlicn nur ne Aufreger darüber, dass ne Frau, die im Hühnerstall Motorrad fährt, als Umweltsau bezeichnet wurde.

Oder gings darum, dass mit der Variierung eines alten Gassenhauers wertvolles deutsches Kulturgut verhunzt wurde? LOL

Bleibt also nur ein echter Fall übrig. Der Rest war aufgebauscht.
Menü
[2.1.2.1.1.1] marsimoto antwortet auf helmut-wk
14.10.2021 19:47
Benutzer helmut-wk schrieb:

Die hat sich von überhaupt nichts distanziert. Ganz im Gegenteil, erst kürzlich ist die noch durch neue Likes aufgefallen:

https://www.bz-berlin.de/berlin/el-hassan-likes-fuer-antisemitismus-neue-vorwuerfe-gegen-tv-moderatorin

"Nemi El-Hassan hat sich in einem Statement und in einem Interview deutlich zu den Fehlern ihrer Vergangenheit bekannt. Sie hat diese problematisiert, sich von ihnen distanziert, um Entschuldigung gebeten und glaubhaft ihren Wandel dargelegt. Sie setzt sich als Journalistin seit Jahren dezidiert gegen Antisemitismus und Rassismus ein."

Ja, muss man:
https://www.focus.de/kultur/kino_tv/sie-flog-schon-bei-mtv-raus-zdf-engagiert-autorin-die-gegen-israel-hetzt-und-antisemitische-karikaturen-postet_id_10328479.html

- Feyza-Yasmin Ayhan

Aha. Aber muss man die kennen?

Dann hast Du wohl schlecht recherchiert.
- Danny Hollek

Habe da nxi Antifa-mäßiges entdeckt. Und auch keinen Antisemitismus. Eingentlicn nur ne Aufreger darüber, dass ne Frau, die im Hühnerstall Motorrad fährt, als Umweltsau bezeichnet wurde.

Oder gings darum, dass mit der Variierung eines alten Gassenhauers wertvolles deutsches Kulturgut verhunzt wurde? LOL

Nichts war aufgebauscht.
Bleibt also nur ein echter Fall übrig. Der Rest war
aufgebauscht.
Menü
[2.1.2.1.1.1.1] helmut-wk antwortet auf marsimoto
14.10.2021 20:15
Benutzer marsimoto schrieb:
Benutzer helmut-wk schrieb:

Die hat sich von überhaupt nichts distanziert. Ganz im Gegenteil, erst kürzlich ist die noch durch neue Likes aufgefallen:

https://www.bz-berlin.de/berlin/el-hassan-likes-fuer-antisemitismus-neue-vorwuerfe-gegen-tv-moderatorin

"Nemi El-Hassan hat sich in einem Statement und in einem Interview deutlich zu den Fehlern ihrer Vergangenheit bekannt. Sie hat diese problematisiert, sich von ihnen distanziert, um Entschuldigung gebeten und glaubhaft ihren Wandel dargelegt. Sie setzt sich als Journalistin seit Jahren dezidiert gegen Antisemitismus und Rassismus ein."

Ja, muss man:
https://www.focus.de/kultur/kino_tv/sie-flog-schon-bei-mtv-raus-zdf-engagiert-autorin-die-gegen-israel-hetzt-und-antisemitische-karikaturen-postet_id_10328479.html

Aha, da hab ich nicht gründlich genug gesucht. Aber zur vollen Wahrheit gehört auch der folgende Satz aus deinem Link:

"Während der WDR die Zusammenarbeit mit El-Hassan ausgesetzt hat und die Vorwürfe prüft ..."

Also als klar wurde, wie die tickt, hat der WDR sie beurlaubt und prüft die Vorwürfe - wenn die beweisen sind, wird sie garantiert gekündigt.

- Feyza-Yasmin Ayhan

Aha. Aber muss man die kennen?

Dann hast Du wohl schlecht recherchiert.

Inwiefern hab ich zu Ayhan schlecht recherchiert?

- Danny Hollek

Habe da nxi Antifa-mäßiges entdeckt. Und auch keinen Antisemitismus. Eingentlicn nur ne Aufreger darüber, dass ne Frau, die im Hühnerstall Motorrad fährt, als Umweltsau bezeichnet wurde.

Oder gings darum, dass mit der Variierung eines alten Gassenhauers wertvolles deutsches Kulturgut verhunzt wurde? LOL

Nichts war aufgebauscht.

Wenn aus der Selbstverständlichkeit, dass ne Person, die im Hühnerstall Motorrad fährt, eine Umweltsau ist (Teil eines Scherzes mit einem nie ernst gemeinten Lied) ein Angriff auf alle "Omas" zu gemacht wird, ist das aufgebauscht.
Menü
[2.1.2.1.1.1.1.1] marsimoto antwortet auf helmut-wk
14.10.2021 20:10
Benutzer helmut-wk schrieb:

Offensichtlich hattest Du keine Ahnung, wer das überhaupt ist und um was es geht.

Inwiefern hab ich zu Ayhan schlecht recherchiert?


Auch beim Thema Hollek hast Du offenbar keinen blassen Schimmer:

Am 12. Dezember 2010 führten Linksextremisten eine unangemeldete Spontandemonstration über den Dortmunder Weihnachtsmarkt durch, die sich gegen „rechte Gewalt“ richtete. Als sie einen Familienvater, der in Begleitung seines damals 8-jährigen Sohnes war und eine Jacke der Marke „Thor Steinar“ trug, sahen, griffen Dutzende Teilnehmer dieser Demonstration den Mann an und verletzten ihn. Die Polizei ging im Nachgang konsequent gegen vor und konnte zahlreiche Tatverdächtige stellen, gegen die entsprechende Ermittlungen eingeleitet wurden unter diesen Verdächtigen befand sich seinerzeit Danny Michael Hollek.

Dieser "freie Mitarbeiter" vom WDR ist ein Antifanten-Schläger.

Wenn aus der Selbstverständlichkeit, dass ne Person, die im Hühnerstall Motorrad fährt, eine Umweltsau ist (Teil eines Scherzes mit einem nie ernst gemeinten Lied) ein Angriff auf
alle "Omas" zu gemacht wird, ist das aufgebauscht.
Menü
[2.1.2.1.1.1.1.1.1] helmut-wk antwortet auf marsimoto
14.10.2021 20:50
Benutzer marsimoto schrieb:
Benutzer helmut-wk schrieb:

Offensichtlich hattest Du keine Ahnung, wer das überhaupt ist und um was es geht.

Bezieht sich worauf? Vorher stabnd ja nichts, worauf sich das beziehen könnte ...

Auch beim Thema Hollek hast Du offenbar keinen blassen Schimmer:

Der WDR hat tausende von Mitarbeitern, da kann man unmöglich alle kennen.

Deswegen hab ich ja im Netz gesucht. Und deine Meldung wurde unter den ersten 20 Meldungen nicht angezeigt.

Wo stand sie überhaupt? (in einem obskuren Blog, keinem seriösen Medium: stimmt sie überhaupt?) Wie alt ist sie? (2010, aber 2019 wieder aufgewärmt) Hat sich der Verdacht bestätigt? (nein, der Vorwurf wurde fallen gelassen - aus Mangel an Beweisen oder wegen erwiesener Unschuld?).

Dieser "freie Mitarbeiter" vom WDR ist ein Antifanten-Schläger.

Das ist erst mal ne unbewiesene Behauptung, offenbar sah die Staatsanwaltschaft das anders.

Ist er in falschen Verdacht geraten, weil er als Journalist zu nahe am geschehen war, oder war da mehr und man konnte ihm nichts nachweisen. Eine Sicherheit, dass er ein Antifa-Schläger war, gibt es nicht.

Wir leben in einer Demokratie, und dazu gehört auch die Unschuldsvermutung.
Menü
[2.1.2.1.1.1.1.1.1.1] marsimoto antwortet auf helmut-wk
14.10.2021 20:57

einmal geändert am 14.10.2021 21:08
Die Unschuldsvermutung gilt nicht, wenn jemand auf frischer Tat ertappt wird. Gegen Hollek wurde von der Polizei ermittelt, nachdem er mitten zwischen den Linksfaschisten auf dem Dortmunder Weihnachtsmarkt mitgeprügelt hat.

Benutzer helmut-wk schrieb:

Wir leben in einer Demokratie, und dazu gehört auch die
Unschuldsvermutung.
Menü
[2.1.2.1.1.1.1.1.1.1.1] helmut-wk antwortet auf marsimoto
14.10.2021 21:12
Benutzer marsimoto schrieb:
Die Unschuldsvermutung gilt nicht, wenn jemand auf frischer Tat ertappt wird. Gegen Hollek wurde von der Polizei ermittelt, nachdem er mitten zwischen den Linksfaschisten auf dem Dortmunder Weihnachtsmarkt mitgeprügelt hat.

Wenn es so gewesen wäre, wie du schreibst, wäre er auch rechtskräftig verurteilt worden. Ist er aber nicht.

Also ist deine Darstellung falsch.
Menü
[2.1.2.1.1.1.1.1.1.1.1.1] marsimoto antwortet auf helmut-wk
14.10.2021 22:04
Nein ist sie nicht, Du Querulant.

Benutzer helmut-wk schrieb:

Also ist deine Darstellung falsch.
Menü
[…1.2.1.1.1.1.1.1.1.1.1.1] helmut-wk antwortet auf marsimoto
15.10.2021 14:54

einmal geändert am 15.10.2021 17:05
Benutzer marsimoto schrieb:
Nein ist sie nicht, Du Querulant.

Schau mal im Duden nach, was "Querulant" bedeutet ...

Aber für dich extra noch mal:

Der "Feuerwächter", aus dem dein Zitat stammt, schreibt auch:
"Anscheinend wurde keine Anklage erhoben".

Die Ermittlungen wurden also eingestellt, entweder von der Polizei, oder von der Staatsanwaltschaft. Dafür kann es drei Gründe geben:

(1) Die Verdächtigung erwies sich als falsch - dann ist Hollek eindeutig kein Schläger.

(2) Geringfügigkeit - auch dies bedeutet, dass Hollek kein Schläger ist, sondern deutlich weniger getan hat als jemanden zusammenzuschlagen.

(3) Mangel an Beweisen - was logischerweise bedeutet, dass die Polizei/Staatsanwaltschaft (und damit auch du) keinen Beweis dafür hat, dass er ein Schläger ist, sondern das nur vermutet.

Deine kategorische Aussage "Dieser 'freie Mitarbeiter' vom WDR ist ein Antifanten-Schläger" ist also bestenfalls eine Vermutung, keine Tatsache. Im schlimmsten Fall eindeutig falsch.
Menü
[…2.1.1.1.1.1.1.1.1.1.1.1] marsimoto antwortet auf helmut-wk
15.10.2021 17:39
Er war bei dem Angriff in der Antifanten-Gruppe dabei und das reicht vollkommen aus.

Und ja, Du bist ein Querulant.

Benutzer helmut-wk schrieb:

Deine kategorische Aussage "Dieser 'freie Mitarbeiter' vom WDR ist ein Antifanten-Schläger" ist also bestenfalls eine Vermutung, keine Tatsache. Im schlimmsten Fall eindeutig
falsch.
Menü
[…1.1.1.1.1.1.1.1.1.1.1.1] Schnitzler-Welke antwortet auf marsimoto
15.10.2021 19:00

2x geändert, zuletzt am 15.10.2021 19:07
Benutzer marsimoto schrieb:
Er war bei dem Angriff in der Antifanten-Gruppe dabei und das reicht vollkommen aus.

Und ja, Du bist ein Querulant.

Benutzer helmut-wk schrieb:

Deine kategorische Aussage "Dieser 'freie Mitarbeiter' vom WDR ist ein Antifanten-Schläger" ist also bestenfalls eine Vermutung, keine Tatsache. Im schlimmsten Fall eindeutig falsch.

Dieser helmut-wk ist so eine Art Mischung aus Kevin Kühnert und Pawel Ziemiak, also eigentlich die erschreckend unqualifizierte Zukunft Deutschlands.

Das Dir als Querulantentum erscheinende, an der Realität vorbeigehende Herumgestrampel, entspringt also dem systembedingten Aufstieg des Bodensatzes mit geistig minderen Mitteln.
Aus dem Land der Dichter und Denker ist eben nun mal ein Käfig voller Narren geworden.
Leider ist dies eine parteiübergreifende Erscheinung.
Nimm jetzt noch diese Extremrassistin Sarah-Lee Heinrich dazu
mannomann, mir wird nun wirklich schlecht.
Menü
[…1.1.1.1.1.1.1.1.1.1.1.1] helmut-wk antwortet auf Schnitzler-Welke
15.10.2021 19:54
Benutzer Schnitzler-Welke schrieb:
Dieser helmut-wk ist so eine Art Mischung aus Kevin Kühnert und Pawel Ziemiak, also eigentlich die erschreckend unqualifizierte Zukunft Deutschlands.

LOL, mit meinen 63 Jahren bin ich ja eher die Vergangenheit.

Aus dem Land der Dichter und Denker ist eben nun mal ein Käfig voller Narren geworden.

Dem stimme ich zu, wenn ich sehe, dass marsimoto offenbar noch nicht einmal weiß, was "Querulant" bedeutet ...
Menü
[…1.1.1.1.1.1.1.1.1.1.1.1] Schnitzler-Welke antwortet auf helmut-wk
15.10.2021 20:03

2x geändert, zuletzt am 15.10.2021 20:17
Benutzer helmut-wk schrieb:
Benutzer Schnitzler-Welke schrieb:
Dieser helmut-wk ist so eine Art Mischung aus Kevin Kühnert und Pawel Ziemiak, also eigentlich die erschreckend unqualifizierte Zukunft Deutschlands.

LOL, mit meinen 63 Jahren bin ich ja eher die Vergangenheit.


Du hast es immer noch nicht verstanden!
Und wenn du so ein kleines Licht bist, kannst du nun mal nicht mit den berufsabschlusslosen "Granden" der Deutschlandzerstörung gleichziehen, die immer noch maßgeblich am Untergang beteiligt sind.
Und die sind älter als du.
Menü
[…1.1.1.1.1.1.1.1.1.1.1.1] Zugrunde
helmut-wk antwortet auf Schnitzler-Welke
15.10.2021 20:10
Benutzer Schnitzler-Welke schrieb:
Du hast es immer noch nicht verstanden!

Könnte auch daran liegen, dass ich Dinge verstanden habe, die du nicht verstehst.

Und wenn du so ein kleines Licht bist, kannst du nun mal nicht mit den Granden der Deutschlandzerstörung mithalten, die immer noch maßgeblich am Untergang mitwirken.

Tja, wie wird Deutschland zerstört?

- Durch Desinformation, z.B. wenn nicht zwischen ÖR und Staatsfunk unterschieden wird. (An den ÖR kann man vieles kritisieren, aber das mach nicht nicht auf so einer irrationalen Basis).

- Durch dumme Leute, die Fremdwörter benutzen, die sich nicht verstanden haben.

- Durch Ablehnung von Prinzipien der Demokratie, z.B. wenn aus Vermutungen gleich Tatsachen gemacht werden, und Urteile ohne Gericht gesprochen werden (siehe Beispiel Hollek).

Ich kann natürlich auch auf Themen eingehen, die hier noch nicht aufgetaucht sind, z.B. Verneinung wissenschaftlicher Erkenntnisse (Querfrontdemos), Umweltzerstörung, Abtreibung und geringe Geburtenrate bei _gleichzeitiger_ Ablehnung von Einwanderung, ...

Letztlich gehen wir an dem zugrunde, dass wir nicht tun, was Gott will, denn Er will das Beste für uns.
Menü
[…1.1.1.1.1.1.1.1.1.1.1.1] Schnitzler-Welke antwortet auf helmut-wk
15.10.2021 20:32
Benutzer helmut-wk schrieb:

Letztlich gehen wir an dem zugrunde, dass wir nicht tun, was Gott will, denn Er will das Beste für uns.

Ja.
Ist doch in Ordnung. Alles wird gut.

0800 1110111
Menü
[…1.1.1.1.1.1.1.1.1.1.1.2] helmut-wk antwortet auf marsimoto
15.10.2021 19:03
Benutzer marsimoto schrieb:
Er war bei dem Angriff in der Antifanten-Gruppe dabei und das reicht vollkommen aus.

Nein, das reicht nicht. Er kann auch als Berichterstatter (Journalist) da gewesen sein ...

Und ja, Du bist ein Querulant.

Querulant laut Duden: "männliche Person, die sich unnötigerweise beschwert und dabei starrköpfig auf ihr [vermeintliches] Recht pocht"

Ich habe mich nicht beschwert, dass mir Unrecht getan wurde, und wüsste jetzt auch kein Recht, auf das ich gepocht habe.

Ich habe Argumente gebracht, auf die du nicht eingegangen bist.

Und um nicht offen zuzugeben, dass du keine Gegenargumente hast, nennst du mich einen "Querulanten".
Menü
[…1.1.1.1.1.1.1.1.1.1.2.1] marsimoto antwortet auf helmut-wk
15.10.2021 19:11
Mir ist schleierhaft, warum teltarif solche Forentrolle wie Dich noch nicht gesperrt hat. Dein Verhalten lässt eigentlich nur drei Schlüsse zu: Entweder bist Du selber Anhänger einer linken Gruppe, vom ÖRR oder Du willst hier einfach nur provozieren.

Benutzer helmut-wk schrieb:

Ich habe Argumente gebracht, auf die du nicht eingegangen bist.

Und um nicht offen zuzugeben, dass du keine Gegenargumente
hast, nennst du mich einen "Querulanten".
Menü
[…1.1.1.1.1.1.1.1.1.2.1.1] helmut-wk antwortet auf marsimoto
15.10.2021 19:39
Benutzer marsimoto schrieb:
Mir ist schleierhaft, warum teltarif solche Forentrolle wie Dich noch nicht gesperrt hat.

Weil ich mich normaler verhalte als du?

Geh doch einfach auf Argumente ein ...
Menü
[…1.1.1.1.1.1.1.1.2.1.1.1] marsimoto antwortet auf helmut-wk
15.10.2021 20:00
Ab jetzt ignoriere ich Dich. Du bist vollkommen Banane. Such Dir professionelle Hilfe. Aber nicht im teltarif-Forum.

Benutzer helmut-wk schrieb:

Weil ich mich normaler verhalte als du?

Geh doch einfach auf Argumente ein ...
Menü
[3] nurmalso antwortet auf donrizzi
13.10.2021 14:48

einmal geändert am 13.10.2021 14:51
Benutzer donrizzi schrieb:
Das öffentlich-rechtliche System ist jeden Cent wert. Das zeigen eindrucksvoll all diejenigen, die glauben über WhatsApp, Facebook und Springerpresse gut informiert zu sein und ihr Geld lieber zu Amazon und Netflix tragen.

Aneinanderreihung von Schlagworten - im Ergebnis völlig ohne Sinn.
Niemand betrachtet z.B. What's App als Nachrichtenquelle. Sind ja nur private Gespräche.

Und was haben Amazon und Netflix damit zu tun? Dass man dort Filme und Serien ansehen kann?

Ich bin dafür, dass es ein inhaltlich unabhängiges Medium gibt. Das sollte der ÖR eigentlich sein. Es ist aber NICHT jeden cent wert.
Blöderweise ist es bei unserem ÖR genau falsch 'rum. Finanziell sind sie unabhängig und können das Geld raushauen. Inhaltlich sind sie auf Spur gebügelt.
Sie sollten sparsam mit den Mitteln umgehen und inhaltlich frei sein.
Menü
[3.1] little-endian antwortet auf nurmalso
13.10.2021 16:26

5x geändert, zuletzt am 13.10.2021 16:30
Benutzer nurmalso schrieb:

Ich bin dafür, dass es ein inhaltlich unabhängiges Medium gibt. Das sollte der ÖR eigentlich sein.

"Sollte" und "eigentlich" sind da wohl die treffenden Stichworte, denn um in Sachen Unabhängigkeit die Probe aufs Exempel zu machen, bedarf es noch keinen absonderlichen Verschwörungstheorien, da reicht schon die Berichterstattung zu Dingen, die sie selbst betreffen - also etwa quasi rekursiv insbesondere der liebe Rundfunkbeitrag.

Ja, zwar hat es dazu leidlich kontroverse Beiträge von Böhmermann oder auch mal eine Illner-Sendung mit Siebenhaar und Pocher gegeben, doch das Resümee läuft in aller Regel letztlich darauf hinaus, dass das schon irgendwie alles seine Richtigkeit habe und man für sonstige Dinge, die man nie nutze, schließlich auch zahle.

Journalistisch seitens der Öffentlich-Rechtlichen jedoch kein Wort darüber, dass genau letzteres gerade ein Argument dafür sei, das Kind auch beim Namen zu nennen und entsprechend einzutreiben - nämlich als Steuer. Auf diesen Trichter kommen wundersamerweise zwar Dritte wie Anna Terschüren in hunderten Seiten Dissertation mitsamt Vorschlägen, wie man es künftig besser machen kann, doch sonst weder (hier tatsächlich erstaunlich gleichgeschaltete) Gerichte, noch eine Tagesschau, die beim damaligen Urteil des Bundesverfassungsgerichts, das gerade mal den Unsinn mit dem angesetzten Zweitwohnsitz kassiert hat, wie so oft fürcherlich oberflächlich blieb.

Keinerlei Erörterung zum weiter bestehenden Vollzugsdefizit (jeder mit etwas Witz und Austausch mit dem Nachbarn lässt sich dessen Beitragsnumer geben und sich vom Beitrags"service" gern haben) oder juristisch fragwürdigen Vorgängen wie der Direktanmeldung (eigentlich müssten die nämlich etwaige Auskünfte erst im Verwaltungszwangsverfahren durchsetzen, was natürlich ungleich aufwändiger ist, als einfach mal Annahmen zu treffen und Rechnungen zu verschicken).

Die Liste allein dieser Missstände ist lang und wird von der sonstigen Presse in mäßiger Qualität behandelt und von den Öffentlich- Rechtlichen quasi gar nicht.

Hauptsache, man folgt auch dort dem kreuzdämlichen und auf mathematischer Ebene der Mengen auch unlogischen Genderschwachsinn in beneidenswert schmerzbefreiter Weise, bei der man sich fragt, was man sich als Moderator*(idiøtische Kunstpause)* IN einwerfen muss, um sich da vor Kamera und Team nicht selbst völlig bescheuert vorzukommen.
Menü
[3.1.1] Schnitzler-Welke antwortet auf little-endian
13.10.2021 18:30

einmal geändert am 13.10.2021 18:32
Benutzer little-endian schrieb:

Hauptsache, man folgt auch dort dem kreuzdämlichen und auf mathematischer Ebene der Mengen auch unlogischen Genderschwachsinn in beneidenswert schmerzbefreiter Weise, bei der man sich fragt, was man sich als Moderator*(idiøtische Kunstpause)* IN einwerfen muss, um sich da vor Kamera und Team nicht selbst völlig bescheuert vorzukommen.

Die verblödeten Deutschen haben doch zum wiederholten Mal die Gründer und Nachfolger von "Die Grünen/SchwuP" gewählt.
Da muss sich keiner wundern, wenn in den ÖR so ein Minderheiten-Wahnsinn aufgeblasen wird.
Doch sollte mann/frau/divers auch immer im Auge behalten, dass grade durch die willfährigen CDU/CSU Anhänger erst der Nährboden für einen linksrotgrün dominierten ÖR geschaffen wurde.
Menü
[4] blumenwiese antwortet auf donrizzi
14.10.2021 09:17
Auch von mir die Bitte, Ironie Tags zu setzen. Danke.
Menü
[5] Sunny01 antwortet auf donrizzi
18.10.2021 23:29
Unabhängig davon, ob das nun Satire sein soll oder nicht: Jeder darf natürlich gern der Meinung sein, daß ihm der "Beitrag" jeden Cent wert ist.

Für mich ist diese Zwangssteuer keinen Cent wert.

Außer für unabhängige Nachrichten gehört der öffentlichrechtliche Rundfunk abgeschafft. Wenn man Bedenken hat, daß dann Kindersendungen und Kultur zu kurz kommen, dann kann man das (zusammen mit den Nachrichten) gerne noch im geringen Umfang über Steuern finanzieren. In jedem Fall darf das alles zusammen höchstens noch einen niedrigen einstelligen Prozentsatz von dem bisherigen Volumen kosten.


Benutzer donrizzi schrieb:
Das öffentlich-rechtliche System ist jeden Cent wert. Das zeigen eindrucksvoll all diejenigen, die glauben über WhatsApp, Facebook und Springerpresse gut informiert zu sein und ihr Geld
lieber zu Amazon und Netflix tragen.
xxfseo.com