Huawei-Update

EMUI 11: Weltweite Update-Liste mit konkreten Tminen

Huawei hat nun mehr Licht ins Dunkle gebracht, wann genau und wo seine Smart­phones EMUI 11 halten. In West­europa wden 15 Modelle bück­sich­tigt, darunt Huawei Mate 20, P30, P40, Mate 30 Pro und Mate Xs.

Vgan­gene Woche präsen­tite Huawei einen Update-Fahr­plan für haus­eigene Smart­phones, die EMUI 11 halten sollen, dies war ab noch recht vage. Ein kürz­lich vöf­fent­lichtes Doku­ment nennt konkre­te Tmine und wurde zudem in Regionen unt­teilt. Fn gab es ein paar Ände­rungen an den Release-Zeit­räumen.

So sollen nächsten Monat nicht nur Huawei P40, P40 Pro und P40 Pro+, sondn auch das Mate 30 Pro in West­europa mit d üb­arbei­teten Soft­ware bedacht wden. Das falt­bare Smart­phone Mate Xs folgt im Januar 2021. Weite Tmi­nie­rungen entnehmen Sie dem Artikel.

Huawei vöf­fent­licht welt­weiten Update-Plan

Update-Plan für Westeuropa Update-Plan für Westeuropa
Bild: Huawei

Datenblätt

Von d Bezeich­nung EMUI 11 sollte man sich nicht täuschen lassen, auch diese Soft­ware basit wie schon EMUI 10.1 auf Android 10. Wahr­schein­lich gelang Huawei aufgrund d fehlenden Koope­ration mit Google st spät an Android 11 – od möchte diese Fassung bewusst üb­springen und die Us direkt auf Harmony OS umsie­deln. Dennoch lohnt sich eine Aktua­lisie­rung auf EMUI 11. Es gibt neue Multi-Window-Funk­tionen, einen opti­miten Always-on-Bild­schirm, eine Möglich­keit, Apps auf einem PC und dem Handy zugleich zu nutzen, und vieles mehr.

Im Artikel einge­bettet finden Sie eine Liste mit 15 Huawei-Smart­phones, welche bis zum sten Quartal 2021 ein Update auf EMUI 11 in West­europa halten. Den Anfang machen die P40-Sie (ausge­schlossen den Lite-Modellen) und das Phablet Mate 30 Pro. Das eben­falls bei uns hält­liche Mate 40 Pro hat beits EMUI 11 an Bord. Huaweis Mate Xs ist für den kommenden Januar datit. Mitt­l­weile kostet das auch in Deutsch­land vtrie­bene Foldable 1699 Euro anstatt d dama­ligen UVP in Höhe von 1099 Euro. Update-Plan für Nordosteuropa Update-Plan für Nordosteuropa
Bild: Huawei

Wo scheint EMUI 11 sonst noch?

Neben West­europa wird auch Nord­ost­europa bedacht, wozu unt andem Lett­land, Litauen und d nörd­liche Teil des rest­lichen euro­päi­schen Russ­lands (einschließ­lich Moskau) zählen. D Mitt­le Osten, d Asien-Pazifik, Latein­ame­rika, Japan und Indien dürfen sich eben­falls üb EMUI 11 freuen. Auch in diesen Gebieten soll es spätes­tens Ende des sten Quar­tals 2021 soweit sein. Huawei weist darauf hin, dass sich die Update-Liste auf freie Mobil­gäte bezieht. Sollten Sie also ein Netz­betreib-Modell haben, müssen Sie sich bei ihrem Anbiet nach d Aktua­lisie­rung kun­digen.

Wenn Sie sich für das Huawei P40 int­essien, können Sie Details zum Smart­phone in einem Test­bicht nach­lesen.

Mehr zum Thema Update

Schlagwört