Monatswechsel

Was bringt der Oktober im Mobilfunkmarkt?

Jeden Monat werfen wir einen Blick auf aktu­elle Ange­bote der Mobil­funk­anbieter. Bei allen drei großen Netz­betrei­bern steht das aktu­elle iPhone 13 im Fokus.

Jeden Monat werfen wir einen Blick auf aktu­elle Ange­bote im Mobil­funk­markt. Diesen Monat steht bei allen drei großen Netz­betrei­bern das aktu­elle iPhone 13 im Fokus.

Telekom: iPhone oder Fair­phone?

Bei der Telekom werden drei von vier Versionen des iPhone 13 ange­boten, wahl­weise iPhone 13, iPhone 13 Pro mit jeweils 6,1-Zoll-Bild­schirm und das iPhone 13 Pro Max mit 6,7-Zoll-Bild­schirm. Alle drei Anbieter stellen derzeit das iPhone 13 in den Fokus. Alle drei Anbieter stellen derzeit das iPhone 13 in den Fokus.
Bild: Apple, Screenshot: vyus.de
Die Stan­dard-Version kann man für den berühmten 1 Euro kaufen und darf dann 10 Monate lang monat­lich 89,95 Euro inves­tieren. Im Gegenzug gibts den Tarif "Magenta Mobil L" mit 10 GB monat­lichem Daten­volumen und einer Sprach­tele­fonie- und SMS Flat in Deutsch­land und EU-Europa dazu. Wenn es das iPhone 13 Pro sein soll, wären eben­falls einmal 1 Euro und monat­liche 99,95 Euro zu kalku­lieren.

Fair­phone 4 mit 5G für 1 Euro

Das Fairphone 4 gibts für einen Euro (mit Vertrag) bei der Telekom Das Fairphone 4 gibts für einen Euro (mit Vertrag) bei der Telekom
Fairphone
Wer lieber ein "faires" Telefon haben möchte, bekommt für den symbo­lischen Euro das aktu­elle Fair­phone 4 (mit 5G) im Tarif "Magenta Mobil M" mit 12 GB Daten­volumen ausge­hän­digt. Wie bei allen Ange­boten kann der Kunde wählen, ob er einmalig wenig und monat­lich mehr oder umge­kehrt bezahlen möchte. Das Fair­phone wäre für 1 Euro einmalig und 69,95 Euro im Monat oder für 199,95 Euro einmalig bei monat­lich 59,95 Euro zu bekommen.

Voda­fone: iPhone etwas güns­tiger

Das Oppo Find X3 Pro 5G gibts als Giga Deal des Monats bei Vodafone. Das Oppo Find X3 Pro 5G gibts als Giga Deal des Monats bei Vodafone.
Foto: Vodafone
Schauen wir bei den Kollegen von Voda­fone: Da gibts das iPhone 13 Pro für einmalig 49,50 Euro und monat­lichen 89,99 Euro im Tarif Red M mit 20 GB monat­lichem Daten­volumen.

Wenn es kein iPhone sein soll, könnte der GigaDeal mit dem Android-Modell Oppo Find X3 Pro 5G im Tarif "Red M" mit 20 GB für einmalig 1 Euro plus 69,99 Euro pro Monat inter­essant sein. Es wird kein Anschluss­preis berechnet, wenn man sich bis zum 13. Oktober dafür entscheidet.

Optional kann eine Smart­phone-Versi­che­rung dazu gebucht werden, der erste Monat ist frei, danach werden hierfür weitere 9,99 Euro pro Monat fällig. Bei extrem teuren Geräten wie den neuen iPhones kann eine solche Versi­che­rung viel­leicht Sinn machen, vorher sollte man aber das Klein­gedruckte lesen.

Telefónica wirbt mit Part­ner­karte

Apple iPhone 13

Der dritte im Bunde, die Telefónica o2, wirbt auch mit dem iPhone 13 Pro, das mit o2 Free M Part­ner­karte mit 20 GB monat­lich für 64,49 Euro pro Monat bei einer Lauf­zeit von 10 Monaten zu haben wäre. Im Preis sind Handy­rate und Tarifrate kombi­niert enthalten. Möchte man monat­lich kündigen können, zahlt man für Handy und Vertrag 84,49 Euro pro Monat.

Part­ner­karte bedeutet, dass es schon einen Haupt­ver­trag geben muss. Als Neuver­trag würde das iPhone 74,99 Euro pro Monat kosten, und falls man seine Rufnummer von einem anderen Anbieter mitbringt, gibts nochmal einmalig 100 Euro Wech­sel­bonus oben­drauf.

Wir zeigen Ihnen hier in einer kompletten Über­sicht, was die iPhone 13 mit Vertrag bei den Netz­betrei­bern kosten.

Laptop bei o2

Es muss nicht immer ein Handy sein. o2 bietet einen MacBook mit Vertrag. Da muss man genau rechnen, ob sich das lohnt. Es muss nicht immer ein Handy sein. o2 bietet einen MacBook mit Vertrag. Da muss man genau rechnen, ob sich das lohnt.
Screenshot: o2 online.de / Henning Gajek / vyus.de
Ein neuer Laptop wäre nicht schlecht? Viel­leicht ein Apple MacBook mit M1-Chip und 256 GB SSD, kombi­niert mit einem Daten-Mobil­funk­ver­trag (60 GB monat­liches Daten­volumen) für zusammen 74,99 Euro monat­lich bei einer Lauf­zeit von 10 Monaten. Sollte es eine 512-GB-SSD werden, wären 98,49 Euro pro Monat zu zahlen.

Rechnen wir kurz: Die kleine Vari­ante würde 1776 Euro nach 10 Monaten kosten. Wir brau­chen dann noch ein Daten­modem oder einen mobilen Router "MiFi", der separat zu erwerben ist, da das MacBook über keinen Sim-Karten-Schacht und auch keine eSIM verfügt. Die Daten­karte in der Schub­lade liegen zu lassen, nur um das MacBook finan­zieren zu können, wäre keine Option. Dann könnte man das MacBook auch bei Apple direkt oder bei auto­risierten Händ­lern wie Gravis kaufen.

mobilcom-debitel: Bohlen spart Kohlen

Der Service-Provider mobilcom-debitel, der zur Freenet-Gruppe gehört, hat mit Dieter Bohlen einen neuen CEO, wobei das Kürzel für "Chief Enter­tain­ment Officer" (ohne Führungs­ver­ant­wor­tung) steht. Der Name ist alten o2-Kunden noch geläufig: Der gelernte Kauf­mann warb einst für o2. Inzwi­schen wirbt Dieter Bohlen mit "Hier spart Bohlen Kohlen" und schlägt das neue "Xiaomi 11 Lite 5G NE" vor. Sofern man nicht poli­tisch aktiv oder welt­weit poli­tisch unter­wegs ist, könnte das Angebot für einen Euro plus einen Mobil­funk­ver­trag bei Telekom, Voda­fone oder o2 (über mobilcom-debitel) inter­essant sein. Alter­nativ kann man das Handy ohne Vertrag auch für einmalig 399 Euro im mobilcom-debitel-Shop bekommen. Ein Kauf oder eine Bestel­lung kann im Netz, tele­fonisch oder bei einem der über 1500 Berater in 550 Shops erfolgen.

Und da 50 Prozent aller Smart­phones in den ersten zwei Jahren beschä­digt werden, könnte eine Versi­che­rung bei teureren Modellen vor hohen Repa­ratur­kosten bei Display- und Wasser­schäden oder tech­nischen Defekten helfen. Eine Selbst­betei­ligung gebe es nicht, sagt mobilcom-debitel und vermitt­telt an "Wert­garantie", einen Spezi­alver­sicherer für hoch­wer­tige Konsum­güter. Die Versi­che­rung kostet dann 5 Euro im Monat extra im ersten Jahr und danach wirds teurer.

Staub­sauger mit Handy

Ein Handy mit Staubsauger gibts bei Mobilcom-Debitel. Ein Handy mit Staubsauger gibts bei Mobilcom-Debitel.
Bild: Mobilcom-Debitel / Screenshot: Henning Gajek / vyus.de
Als Bonbon legt mobilcom-debitel einen Staub­sauer von Xiaomi (im Wert von 49 Euro) dazu, man muss dazu bis zum 31. Oktober ein Xiaomi 11 Lite 5G NE mit oder ohne Vertrag bestellt haben.

Um zum Handy­laden zu kommen, muss man viel­leicht noch vorher tanken. Eine Benzin­preis-App hilft, die güns­tigste Benzin- oder Diesel-Tank­stelle zu finden. Einige kennen sogar schon E-Lade­säulen.

Mehr zum Thema Vertrag