Gewkschaftsstudie

Breitband-Geschwindigkeiten in den USA nur im Mittelfeld

Kapazität d US-Privatzugänge liegt im Schnitt bei etwa 3 MBit/s
Von Rita Deutschbein mit Matial von dapd

breitband-vgleich-studie-weltweit-usa In Sachen Breitband-Geschwindigkeit belegt die USA einen hinten Platz
Bild: dpa
Im weltweiten Vgleich d Breitband-Geschwindigkeiten rangit die USA nur auf Platz 25. Die durchschnittliche Kapazität d Intnet-Zugänge in US-Privathaushalten liegt bei etwa drei Megabit pro Sekunde. Gade einmal knapp die Hälfte reicht die von d Telekommunikationsbehörde FTC definite Breitband-Geschwindigkeit von vi Megabit pro Sekunde (MBit/s), wie die Gewkschaft Communication Works of Amica (CWA) in Zusammenarbeit mit dem Vband speedtest.org mittelte.

breitband-vgleich-studie-weltweit-usa In Sachen Breitband-Geschwindigkeit belegt die USA einen hinten Platz
Bild: dpa
Im Vgleich zu den USA übtreffen die meisten europäischen Länd sowie Teile von Asien die US-Wte um mindestens das Doppelte, beklagt die Gewkschaft. So liegt das durchschnittliche Download-Tempo in Südkorea beispielsweise bei üb 34 MBit/s, Schweden und Rumänien reichten jeweils üb 20 MBit/s. Deutschland wurde in d Studie nicht namentlich aufgeführt, belegte 2009 jedoch einen Platz im Mittelfeld d besten 15 Nationen.

Die aktuell gelisteten US-Breitband-Geschwindigkeiten hätten sich im Vgleich zu 2009 kaum vbesst, heißt es weit. Nur etwa ein Prozent d US-Haushalte reicht nach dem CWA-Bicht den im Breitband-Plan d US-Regiung für 2015 vorgesehenen Wt von 50 MBit/s.