Digitalradio/Streaming

DAB+ & Bluetooth: Neuer "Boomster" von Teufel

Der Berliner Laut­spre­cher-Spezia­list Teufel bringt die Neuauf­lage seiner Blue­tooth-Box "Boomster" auf den Markt - mit einigen Verbes­serungen und zusätz­lichen Features. Wie beim Vorgänger ist auch wieder digi­taler Radio­emp­fang via DAB+ an Bord.

Neuer Boomster von Teufel Neuer Boomster von Teufel
Foto: Teufel
2014 hat Teufel den Blue­tooth-Speaker Boomster auf den Markt gebracht. Nach Angaben des Unter­neh­mens hat sich der große Subwoofer zum Fan-Lieb­ling entwi­ckelt. Jetzt gibt es die nächste Auflage: Wie seine Vorgänger hat auch der Boomster 2021 einen Bass­treiber an Bord, der erst­mals zusätz­liche Verstär­kung durch zwei passive Bass­mem­branen erhält.

Brei­teres Stereo­pan­orama dank neuer Tech­nologie

Neuer Boomster von Teufel Neuer Boomster von Teufel
Foto: Teufel
Eben­falls neu ist die Dyna­more-Tech­nologie, eine Eigen­ent­wick­lung des Berliner Herstel­lers, die für ein brei­teres Stereo­pan­orama sorgen soll. Die Leis­tung der Box beträgt 42 Watt (RMS).

Der neue Boomster ist zudem - anders als seine Vorgänger - nach IPX5 gegen Strahl­wasser geschützt. Damit eignet er sich nun auch für den Einsatz im Freien, etwa auf einer Garten­party und hält dabei laut Hersteller selbst starkem Regen stand. Der inte­grierte Akku bringt es bei mode­rater Laut­stärke auf über 18 Stunden Lauf­zeit. Via USB-A-Anschluss dient die Box auch als mobile Lade­sta­tion etwa für Smart­phones.

Radio­emp­fang über DAB+ und Multi­point

Wie sein Vorgänger aus dem Jahr 2017 ermög­licht der neue Boomster nicht nur Musik­strea­ming via Blue­tooth 5.0, sondern auch analogen und digi­talen Radio­emp­fang über UKW und DAB+, während das 2014er-Modell zunächst nur analogen UKW-Radio­emp­fang besaß. Über drei direkt anwähl­bare Stati­ons­spei­cher erhält der Nutzer Zugang zu den Lieb­lings­sen­dern. Eine klas­sische Tele­skop­antenne sorgt für den Empfang.

Beson­der­heit ist, dass sich der Boomster per Multi­point mit einem zweiten Smart­phone verbinden kann, ferner sorgt die TWS-Kopp­lungs-Funk­tion dafür, dass Nutzer die Box mit einem zweiten Boomster zu einem Stereo-Paar koppeln können.

Preis und Verfüg­bar­keit

Der neue Boomster ist ab sofort in den Farben Sand White und Night Black direkt auf der Websites von Teufel sowie in allen Teufel-Stores zum Preis von knapp 370 Euro erhält­lich. Damit ist die Box teurer als viele andere Blue­tooth-DAB+-Kombis. Fans der starken Marke Teufel sind aber aufgrund der beson­deren Features und der Klang­eigen­schaften durchaus gewillt das Geld hierfür auszu­geben.

Vor wenigen Tagen hat der zweite DAB+-Bundesmux seinen ersten Geburtstag gefeiert.

Mehr zum Thema DAB+