Hausbau

Telefon, Intnet & TV-Empfang im neuen Heim: So gehts

W ein Haus baut od bezieht, will es in all Regel mit Telefon, Intnet und Fn­sehen vsorgen. Wie Sie sinn­voll planen, zeigen wir Ihnen ebenso wie Möglich­keiten für die Vsor­gung eines bestehenden Hauses od ein Wohnung.

Hausbau und d neue Anschluss Hausbau und d neue Anschluss
Image licensed by Ingram Image
W ein neues Haus od eine neue Wohnung bezieht, wird auf Fest­netz-Telefon, Breit­band-Intnet und Fn­sehen nicht vzichten wollen. Dabei gibt es zwei Möglich­keiten: Den Bezug ein bestehenden Wohnung od eines bestehenden Hauses, wo zum Beispiel d Intnet-Zugang in vschie­denen Räumen genutzt wden soll, od gar d Neubau eines Hauses, das zunächst einmal üb­haupt an die Tele­kom­muni­kations-Netze ange­bunden wden muss. Hausbau und d neue Anschluss Hausbau und d neue Anschluss
Image licensed by Ingram Image

Anschluss für Intnet und Telefon ins Haus bringen

Wie Sie bei d Planung eines Neubaus sinn­voll vorgehen und die Kosten im Griff behalten, zeigen wir Ihnen in unsem Ratgeb zum Anschluss des neuen Zuhauses ans Tele­fon­netz. Uns Ratgeb zur Planung und Reali­sie­rung ein Kabelin­fra­struktur in einem Neubau vrät Ihnen dann, wie Sie eine Haus­v­kabe­lung vlegen können, die Ihnen heute und in Zukunft vläss­liche Telefon-, Intnet- und TV-Anschlüsse in allen rele­vanten wich­tigen Räumen gewähr­leistet.

Fehl­ent­schei­dungen beim Hausbau können sich gene­rell böse rächen. Wenn das neue Eigen­heim am Ende nicht so ausfällt, wie man es sich gewünscht hätte, muss man womög­lich heb­liche Geld­beträge nach­schießen, um den Fehl auszu­bü­geln, od sich auf lange Sicht mit einem unbe­frie­digenden Zustand abfinden.

Daten, Musik und Video im ganzen Haus vteilen

Die for­d­nisse d Tele­kom­mu­ni­ka­tion bilden da keine Ausnahme. Zunächst müssen natür­lich Telefon-, Glas­fas und ggf. Fn­seh­kabel zum Haus führen, und diese Kabel müssen im Innen weit­v­legt und -vzweigt wden, damit die entspre­chenden Dienste spät auch in allen Räumen zur Vfü­gung stehen, in denen sie benutzt wden sollen. Hinzu kommt, dass die Tele­kom­mu­ni­ka­tion sich schnell weit­ent­wickelt und darauf geachtet wden muss, zukunfts­siche Technik zu vbauen, damit man im Haus lang­fristig alle modnen Kommu­nika­tions­wege nutzen kann.

Steht das Haus schon od wird eine Wohnung bezogen, gibt sich mögli­ch­weise das Problem d nach­träg­lichen Vsor­gung mit Tele­kom­muni­kations-Technik. Wenn Sie ein beits bestehendes Haus od eine Wohnung beziehen, ist eine Breit­band-Vsor­gung ohne neue Kabel zum Beispiel p WLAN od Pow­line int­es­sant. Die Heim­v­net­zung mög­licht, alle Intnet-Dienste ohne großen Aufwand auf allen passenden Gäten vwenden zu können. Wden Heizung, Licht, Jalou­sien, Haus­gäte, Tür- und Fens­t­griffe vnetzt, spricht man von Smart Home.

Auf eine komplette Vka­be­lung im Haus kann nur vzichten, w ganz auf Funk­technik vtrauen will. Heute kann man p WLAN und DECT alle Räume eines Hauses mit Intnet und Telefon vsorgen, ohne üball Kabel vlegen zu müssen. Mit LTE od 5G kann man bei entspre­chend Netz­v­sor­gung sogar ganz auf einen Fest­netz-Anschluss vzichten, muss ab je nach Nutzungs­sze­nario Abstriche in Kauf nehmen.

Auf d nächsten Seite unses Ratge­bs lesen Sie: So kommt das neue Zuhause ans Netz.