Rack Jobber – Definition, Vorteile, Tipps

Rack Jobber (Regalgroßhändler) sind aus modernen Einzelhandels- oder Cash-and-Carry-Betrieben nicht wegzudenken. Doch was genau sind Rack Jobber, welche Vorteile hat Rack Jobbing und wie kann CRM-Software den Alltag als Rack Jobber erleichtern?

Was bedeutet Rack Jobber?

Der Begriff Rack Jobber setzt sich zusammen aus den Worten „rack“ für Regal und „jobber“ für Großhändler. Als Rack Jobber bezeichnet man Produkthersteller oder Großhändler, die Verkaufsräume oder Regalflächen im Groß- oder Einzelhandel anmieten und dort das Sortiment ergänzende Waren anbieten. Meist übernimmt der Vermieter der Flächen das Inkasso und die Abrechnung. Hierfür erhält er als Entgelt ein Fixum, z.B. in Form von Regalmiete, und/oder eine Umsatzprovision.

Die Bestandteile des Rack Jobbings sind häufig:

  • Design bzw. Aufbau der Verkaufsfläche, bzw. der gemieteten Regalflächen
  • Pflege der Präsentation der Ware, sowie Nachfüllen der Ware
  • Warenverräumung
  • Auszeichnung der Ware
  • Bearbeitung von Retouren

Wie funktioniert Rack Jobbing?

Beim Rack Jobbing werden verschieden große Regale, Verkaufsdisplays, Flächen oder ganze Etagen als Verkaufsfläche am POS (Point-of-Sale) angemietet. Häufig sind kassennahe Positionierungen besonders begehrt. Der Rack Jobber ist Angestellter für den Produkthersteller und das Großunternehmen. Teilweise sind sie auch selbstständig tätig oder arbeiten bei Agenturen und vertreten mehrere Firmen. Sie kümmern sich um Lieferungen, Aktualität und Präsentation am POS. Teilweise übernimmt der Rack Jobber den Verkauf und die Abrechnung häufig übernimmt jedoch der Händler diese Aufgabe und rechnet separat ab. Jeder Rack Jobber hat die Möglichkeit seine Verkaufsfläche innerhalb bestimmter Rahmenbedingungen zu gestalten und zu dekorieren sowie eigene Marketingaktionen zu unternehmen. Teilweise bieten sie eine Rücknahmegarantie für nicht verkaufte Ware an, wodurch das Absatzrisiko des Händlers sinkt.

Ziele des Rack Jobbings

Der Rack Jobber erweitert das Händlerangebot, indem er zum Sortiment passende Produkte präsentiert. Das Angebot wird dadurch für die Kunden attraktiver und neue Zielgruppen werden angesprochen.

Der Händler spart Personal für meist bereits vorhandene ungenutzte Fläche und erhöht seinen Gewinn, ohne selbst zu investieren.

Das Einkaufserlebnis wird durch das breitere Sortiment verbessert. Kunden kommen öfter, bleiben länger und kaufen mehr.

expertentalk handel hama

Vor und Nachteile von Rack Jobbing

Vorteile von Rack Jobbing

  • Ein gutes Rack Jobbing lockt mehr Kunden an und führt zu höheren Umsätzen.
  • Rack Jobber haben die Möglichkeit Waren anzubieten, die anders schwer abzusetzen wären, bzw. deren Absatz sonst mit höheren Kosten verbunden wäre
  • Die Kunden entdecken neu Produkte,halten sich länger am Point of sale auf und bleiben länger im Haus. Meist kaufen sie mehr ein, vor allem, wenn Kassen in Sichtweite sind.

Nachteile von Rack Jobbing

  • Fristen für die Flächenmiete sowie bestimmte Rahmenbedingungen bei der Flächengestaltung müssen eingehalten werden. Die Gestaltung ist also nicht so frei wie bei eigenen Ladenflächen.
  • Die Abwicklung von Retouren und Reklamationen gestaltet sich meist kompliziert oder können vom Händler am POS nicht übernommen werden, was sich negativ auf die Kundenzufriedenheit auswirken kann.

Welche Funktionen bietet eine CRM-Software für Rack Jobber?

Effektive Besuchs- und Tourenplanung

Insbesondere für Rack Jobber im Außendienst, die mehrere POS betreuen bietet die Besuchs- und Tourenplanung im CRM wichtige Funktionen. Sie haben zum Beispiel die Möglichkeit Besuchsintervalle zu hinterlegen, erhalten so automatische Reminder und können Ihre Wochenplanung effizient inklusive Routenanzeige gestalten. Mit nur wenigen Klicks lassen sich Ihre Navigationsdaten in Google Maps übertragen. So setzen Sie Ihre Ressourcen gezielt ein und behalten verschieden POS im Blick.

Transparenz im Sortiment

Im CRM ist Ihr gesamtes Sortiment digital erfasst. Sie können individuelle Listungen erstellen, die für einzelne Ladenflächen oder Anbieter relevant sind. Ordnen Sie den verschiedenen Point of Sales bestimmte Listungen zu und steuern Sie welche Produkte für ein bestimmtes Unternehmen zur Verfügung stehen.

Professionelles Flächenmanagement

Eine optimale Flächenerfassung ist Voraussetzung für erfolgreiches Rack Jobbing. Mit einem CRM-System erfassen Sie sowohl Ihre Fläche als auch Ihre Platzierungselemente vom Regal bis hin zur Produktschütte am POS und können diese optimal managen. Ihre erhobenen Daten können Sie als Basis für ein maßgeschneidertes Planogramm Ihrer Verkaufsfläche nutzen und dieses in Ihre Planungssoftware importieren. So finden Sie mit Hilfe von CRM die perfekte Platzierung Ihrer Ware.

Rating: 3.5/5. From 17 votes.
Please wait...

Das könnte Ihnen auch gefallen Mehr vom Autor

Wir freuen uns über Ihren Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.



xxfseo.com